Rezepte

Erinnerung geht durch den Gaumen

Rehragout
Rehragout

Zutaten

  • 70 dag Rehschulter oder -brust
  • 6 dag Fett
  • 4 dag Mehl
  • je 1 Zwiebel, Karotte, Petersilienwurzel, Sellerieknolle
  • 1/2 l Suppe
  • 1/8 l Sauerrahm
  • 1/16 l Weißwein
  • Saft einer 1/2 Zitrone, 1 EL Senf,1EL Preiselbeeren,1Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Würfelig geschnittenes Rehfleisch salzen, pfeffern und in heißem Fett rasch braun anbraten, klein geschnittenes Wurzelwerk und Zwiebel einige Minuten mitrösten,mit der Suppe aufgießen, Lorbeerblatt, Senf, Preiselbeeren sowie Zitronensaft beigeben und weich dünsten. Das Fleisch herausnehmen, Mehl mit Sauerrahm versprudeln, einrühren, passieren, kurz aufkochen, mit Weißwein abschmecken und das Fleisch wieder dazu geben.
Mit Semmelknödel und Blaukraut servieren!

Apfel-Topfen-Kuchen
Apfel-Topfen-Kuchen

Zutaten

  • 50 dag Mehl
  • je 20 dag Butter, Staubzucker
  • 3 Eier
  • 1 Pk. Backpulver
  • 2 Pk. Vanillezucker

Fülle:

  • 50 dag Topfen
  • 1 Ei
  • 12 dag Staubzucker,
  • 10 dag Butter
  • ca. ½ kg Äpfel
  • Zimt, Zitronensaft

 

Zubereitung

Mehl mit Backpulver vermengen und mit Butter abbröseln. Mit Staubzucker, Vanillezucker, Eier vermengen und einen Mürbteig bereiten. Ausrollen und auf ein befettetes Backblech legen.
Weiche Butter, Staubzucker, Ei schaumig schlagen, mit Topfen und Zitronensaft gut verrühren. Die Masse auf den Teig verteilen, geraspelte Äpfel darauf verteilen und mit Zimt bestreuen. Ca. 40 Minuten backen.

Apfelkuchen
Apfelkuchen

Zutaten

  • 30 dag Mehl
  • 20 dag Butter
  • 10 dag Zucker
  • 4 Dotter
  • je 1 Pk. Backpulver, Vanillezucker
  • Prise Salz
  • ca. 1/16 lt. Milch

Apfelmasse:

  • 1/2 kg Äpfel
  • 1/8 l Wein
  • je 2 EL Zitronensaft, Zucker
  • 4 Eiklar
  • 15 dag Kristallzucker

 

Zubereitung

Butter, Zucker und Dotter schaumig rühren. Mehl, Backpulver, Salz und Vanillezucker einrühren. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und fast fertig backen.
Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Mit Wein, Zitronensaft und  Zucker weich dünsten, lauwarm auf den Kuchen streichen.
Eiklar mit Kristallzucker aufschlagen, auf die Äpfel streichen und Kuchen fertig backen, bis der Baiser goldgelb ist.

Knoblauchsuppe
Knoblauchsuppe

Abtenauer Knoblauchsuppe

Zutaten

  • ca. 8-10 Knoblauchzehen
  • 4 EL Mehl
  • 2 EL Butter
  • ¼ l.t Milch
  • ¾ lt. Rindssuppe
  • gut 1/8 lt. Rahm (Sahne)
  • Semmelwürfel, Schnittlauch, Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Das Mehl in Butter kurz anrösten, dann den gepressten Knoblauch dazugeben, mit Suppe aufgießen,
salzen, kurz aufkochen lassen und die Milch dazugießen, alles bei kleiner Flamme ca. 20 Min. ziehen lassen. Vor dem Servieren mit Rahm verfeinern, mit Schnittlauch bestreuen und mit gerösteten Weißbrotwürfeln servieren.

Gefüllter Lebkuchen
Gefüllter Lebkuchen

Zubereitung

40 dag Mehl
20 dag Roggenmehl
40 dag Rohzucker
3 ganze Eier,1 Eidotter (Eiklar für die Glasur aufheben)
8 dag zerlassene Butter
4 große Eßlöffel Honig
2 Teelöffel Natron
1 P. Lebkuchengewürz
1 Messerspitze Neugewürz
etwas Milch (wenn Teig zu fest)
Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem festen Lebkuchenteig verarbeiten und über Nacht rasten lassen. Den Teig in zwei Hälften teilen, auswalken. Die erste Teighälfte auf ein befettetes Blech legen, die Fülle darauf verteilen, mit der zweiten Teighälfte abdecken. Bei ca. 170°C ca. 20-30 Min. backen.

Fülle:

10 dag geriebene Nüsse
je 12 dag Aranzini, Zitronat, Feigen
Alles klein schneiden und mit etwas Rum beträufeln.

Zitronenglasur:

20 dag Zucker
Saft einer halben ½ Zitrone
Schnee von 1 – 2 Eiklar zu einer steifen Masse verrühren.

 

Mama’s Vanillekipferl
Mama’s Vanillekipferl

Zutaten

21 dag Mehl
15 dag Butter
5 dag Staubzucker
8 dag Nüsse (halb Hasel- halb Walnüsse)
Prise Salz
Staubzucker und echten Vanillezucker zum Bestreuen
Aus Mehl, Butter, Staubzucker, Nüssen und Salz rasch einen Mürbteig bereiten und kurz kühl rasten lassen.

Zubereitung

Kleine Kipferln formen, auf ein befettetes Blech legen und backen. Noch heiß vorsichtig in einem Gemisch aus Staubzucker und Vanillezucker drehen. Die Kipferl sind sehr mürbe und zerbrechen leicht – aber sie zergehen förmlich auf der Zunge.

Kaspressknödel
Kaspressknödel

Zutaten

  • 200 g Käse
  • ¼ lt. Milch
  • 4 Semmeln
  • 2 gekochte Erdäpfel
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • etw. Salz, Pfeffer, Muskat, Mehl, Fett zum Herausbacken

 

Zubereitung

Die Semmeln kleinwürfelig schneiden, Eier und Milch versprudelt darüber gießen. Die fein gehackte Zwiebel im Fett anrösten, den Käse kleinwürfelig schneiden, Kartoffeln ebenfalls klein schneiden und alles zusammen zur Knödelmasse geben, würzen. Mehl zum Binden darunter mischen, Laibchen formen und in heißem Fett herausbacken.
In Rindsuppe mit Schnittlauch bestreut servieren. Man kann die Kaspreßknödel auch als Hauptspeise mit Sauerkraut essen.

Kaiserschmarrn
Kaiserschmarrn

Zutaten

  • 1/8 l Milch
  • 3 geh. Eßl. Mehl
  • 3 Eier
  • etw. Salz, Butter,Rum,Zitr.schale, Rosinen

 

Zubereitung

Milch mit Mehl und Salz zu einem dickflüssigen Teig verrühren, dann Eier vorsichtig unterheben. In einer Pfanne Butter erhitzen und den gesamten Teig wie eine dicke Omelette herausbacken (auf beiden Seiten). Noch in der Pfanne mit der Gabel zerstückeln, (evtl. Rosinen dazugeben) mit Staubzucker bestreuen und gleich servieren. Dazu passt jede Art von Kompott.

Krautfleckerl
Krautfleckerl

Zutaten

  • 250 g Nudeln (Fleckerl)
  • 100 g Margarine
  • 1 kleiner Krautkopf
  • 1 Knoblauchzehe, Zwiebel
  • 1 Eßl. süßer Paprika, Essig
  • etw. Salz, Pfeffer, Kümmel, süßer Rahm

 

Zubereitung

Fleckerl in Salzwasser kernig kochen, abschrecken. Zwiebel und Knoblauch in Margarine andünsten, paprizieren und mit Essig löschen. Kraut waschen und fein hobeln, mit den Gewürzen und Salz leicht dünsten (eventuell mit Suppe aufgießen). Mit süßem Rahm verfeinern und die Fleckerl unterheben. Mit viel frischem Schnittlauch heiß servieren.

Zwetschkenpofesn
Zwetschkenpofesn

Zutaten

  • 15 dag Mehl
  • ¼ lt. Milch
  • 4 Eier
  • Salz
  • 8 Weißbrotscheiben (evtl. Toastbrot)
  • Zwetschkenmarmelade, Zimt, Zucker, Fett zum Herausbacken

 

Zubereitung

Aus Milch, Mehl, Salz, 2 Eier einen Backteig rühren. Die Weißbrotscheiben mit Zwetschkenmarmelade bestreichen, je zwei zusammensetzen, in den Backteig tauchen und in heißem Fett (Öl) beidseitig goldgelb herausbacken. Etwas auskühlen lassen, in den restlichen zwei verquirlten Eiern wenden und noch einmal im heißen Fett backen. Mit Zimtzucker bestreuen und warm servieren.

 

Apfeltorte
Apfeltorte

Zutaten

Teig

  • 30 dag Mehl
  • 20 dag Margarine
  • 10 dag Zucker
  • ½ Pkg Backpulver
  • 1 Ei

Für den Belag

  • 0,75 l Apfelsaft
  • 20 dag Zucker
  • 2 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 800 g blättrig geschnittene Äpfel
  • ¼ l mit Sahnesteif geschlagenes Schlagobers
  • Etwas Zimt, Staubzucker

 

Zubereitung

Das mit Backpulver vermengte Mehl mit Butter abbröseln, Zucker und Ei dazugeben – den Mürbteig etwas rasten lassen.
Inzwischen Apfelsaft und Zucker aufkochen, Puddingpulver (in etwas Apfelsaft) auflösen, dazugeben, unter rühren nochmal kurz aufkochen, dann abkühlen lassen und die Äpfel dazugeben.
Den Mürbteig auswalken und die Form (mit Rand) belegen. Die Apfelmasse drauf schütten und bei 180° ca. eine ¾ Stunde backen.
(Die Torte ist beim herausnehmen noch flüssig) Einige Stunden kühlen lassen.
Anschließend mit geschlagener Sahne überziehen und mit Zimt bestreuen.

Marillenkuchen
Marillenkuchen

Zutaten

  • je 300 g Butter, Zucker, Mehl
  • 6 Eier
  • Schale von einer ½ Zitrone
  • 1 VZ
  • 1 TL Backpulver
  • ca. 1,5 kg Marillen (oder Zwetschken, Pfirsich…)

 

Zubereitung

Schnee schlagen, Butter, Dotter, Zucker, VZ, Zitr. Schale, schaumig schlagen, das mit Backpulver vermengte Mehl unterheben, Schlag langsam unterziehen. Teig auf Blech verteilen, mit Früchten belegen, ca. 40-45 Min. bei 160°C backen. Mit Staubzucker bestreuen.

Spitzbuben
Spitzbuben
Ischler Törtchen
Ischler Törtchen

Zubereitung:

20 dag Mehl
18 dag Butter
je 10 dag Staubzucker, geriebene Mandeln
1 P. Vanillezucker
1 gestr. TL Backpulver
Marillenmarmelade für die Füllung
Glasur: 1 Becher Tortenglasur, gehackte Mandeln

Aus Mehl, Backpulver, kalter Butter, Zucker, Vanillezucker, geriebenen Mandeln rasch einen Mürbteig bereiten, ca. 1 Stunde kalt stellen. Den Teig ausrollen, Kekse (Rundausstecher ca. 4 cm) ausstechen, bei ca. 200°C, ca. 10 Min. backen. Nach dem Erkalten je zwei Scheiben mit Marillenmarmelade bestreichen, zusammensetzen, mit Tortenglasur überziehen und mit gehackten Mandeln verzieren.

Erdbeer-Puddingschnitten
Erdbeer-Puddingschnitten

Zutaten

  • je 17 dag Mehl, Zucker
  • 3 Eier
  • 5 EL Wasser
  • 1 Msp. Backpulver
  • 70 dag Erdbeeren
  • 2 Pk. Tortengelee

Creme

  • 1/2 l Milch
  • ¼ lt. Schlagobers
  • 1 Pkg Vanillepudding
  • 3 EL Zucker
  • 4 Blätter Gelatine
  • Rum

 

Zubereitung

Dotter, Zucker, Wasser schaumig schlagen, mit Backpulver vermengtes Mehl dazurühren und steif geschlagenen Schnee vorsichtig unterheben. Die Biskuitmasse auf ein befettetes Blech streichen und bei ca. 180°C goldgelb backen.

Milch aufkochen, angerührtes Vanillepuddingpulver und Zucker unterrühren. Gelatine einweichen, ausdrücken in angewärmten Rum aufweichen. In erkalteten Vanillepudding unterrühren.  Geschlagenes Obers vorsichtig unterheben. Die Puddingmasse auf Biskuit streichen, mit Erdbeeren belegen und mit Tortengelee-Überguss überziehen. Kalt stellen.

Apfelradl mit Weinschaum
Apfelradl mit Weinschaum

Zutaten

  • 4 mittelgroße geschälte und entkernte Äpfel
  • 15 dag Mehl
  • 2 Eier
  • etwas Milch, Rahm, Salz, Zucker, Vanillezucker, Schuss Weißwein,
  • Kristallzucker und Zimt zum Wälzen
  • Fett zum Herausbacken

Weinschaum

  • 3 Eier
  • 0,1 l Rot.- oder Weißwein
  • 10 dag Kristallzucker

 

Zubereitung

Aus allen Zutaten einen dickflüssigen Backteig bereiten. Äpfel in Scheiben (Radl) schneiden, im Zimt-Zucker-Gemisch wälzen, durch den Backteig ziehen und schwimmend im Fett herausbacken.
Für den Weinschaum Eier und Zucker über Dampf schaumig rühren und dann wieder kalt schlagen.
Die Apfelradl noch warm auf Weinschaum anrichten, mit Zimt bestreuen und servieren.

Grammelknödel
Grammelknödel

Zutaten

Erdäpfelteig

  • 1 kg mehlige, geschälte Erdäpfel (am Vortag gekocht)
  • 40 dag griffiges Mehl
  • 10 dag Grieß
  • 4 Eier
  • Salz

Fülle

  • 20 dag Grammeln (Grieben)
  • 8 dag gehackte Zwiebel
  • 3 EL Fett oder Öl
  • Salz, Pfeffer, Majoran, Knoblauch

 

Zubereitung

Erdäpfel fein passieren, mit allen Zutaten verkneten. 30 Minuten rasten lassen.
Fett erhitzen, Zwiebeln darin goldbraun rösten, gehackte Grammeln und Gewürze dazugeben. 8 Kugerl formen und eventuell im Tiefkühlfach anfrosten. Den Teig zu einer Rolle drehen, in acht Teile schneiden.
Teigstücke flach drücken, Grammelkugeln darauf setzen, mit Teig umhüllen. In siedendem Salzwasser ca. fünf Minuten zart wallend kochen und sechs Minuten ziehen lassen. Knödel mit Sauerkraut servieren.